Hannoversches Präventionsprojekt für Kinder psychisch erkrankter Eltern - HaKip

 

HaKip.InfosfürEltern2018.pdf
PDF-Dokument [225.3 KB]
HAKIP_Flyer_2018.pdf
PDF-Dokument [161.7 KB]

 

Ab 2018 (Start 1. Kurs geplant im Februar/März) bieten wir wieder unser Präventionsprojekt für psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder an.

Mit diesem, bereits 2015-2016 von der Fachhochschule Münster wissenschaftlich begleiteten und evaluierten Angebot, möchten wir einen Beitrag zur Reduzierung kindlicher Entwicklungsrisiken leisten sowie die in besonderer Weise belasteten Eltern pädagogisch unterstützen.

 

Interessierte Eltern sollten sowohl über Krankheitseinsicht als auch über eine entsprechende ärztliche Diagnose verfügen – die Kinder sollten bislang diagnosefrei sowie für die Kindergruppen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren sein. Das Angebot besteht aus Eltern- und Familiengesprächen sowie zeitgleich stattfindenden Eltern- und Kindergruppen.

 

Für Eltern mit Kindern im Alter 0-3 Jahren wird es erstmals ein Gruppenangebot geben, in dem es um den Aufbau einer sicheren Eltern-Kind-Bindung geht.

 

Ziele unseres Projektes sind unter anderem die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz, die Verbesserung der innerfamiliären Kommunikation, die Reduzierung kindlicher Entwicklungsrisiken und damit letztendlich eine Entlastung der gesamten Familie. Die Eltern sollen Ermutigung im Umgang mit ihren Kindern erfahren, ein Gefühl für deren Bedürfnisse entwickeln und die Möglichkeit erhalten, im Austausch mit anderen Betroffenen voneinander zu lernen sowie erste Schritte aus der Isolation heraus zu wagen.

 

Interessierte Familien und auch Fachkräfte können sich telefonisch oder per mail gerne über das Angebot informieren.

 

Kontakt:

hakip@baf-verein.de , Tel. 0511–36098-0

Nordfelder Reihe 8

30159 Hannover

Ansprechpersonen sind Frau Menzel und Frau Janke.

 

 

 

 

 



 

 

 

Rufen Sie einfach an oder nutzen sie unser Kontaktformular.

 

Geschäftsstelle

BAF e.V.
Friesenstr. 14
30161 Hannover

Tel.:  0511- 34869-0

FAX: 0511- 34869-22

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BAF e.V.